? Uddrag fra Des Grafen Struensee Schreiben an seine Mutter.

wehklagen, wie ich ewig werde thun üssen: weil Du von meinen kindischen Thränen Dich Haft erweichen lassen, mich in allem Much willen zu starken. Dann sollst Du zu Allen, die Dich heulen hören, sagen. " Beklaget mich nicht, ihr Mütter; denn ich habe einen hosknungvollen Sohn verzärtelt, daß er die Schande seines Varers, und der Verrarher des liebenswürdigsten Königes geworden ist. Scyd unerbittlich gegen jedenMuthwillen eurer gefälligsten Kinder; und erzieht sie mit solcher Strenge, daß Ordnung und Tugend ihnen zur Gewohnheit werden. „