? Uddrag fra Des Grafen Struensee Schreiben an seine Mutter.

Sa? ich ,habe der Tugend, und des Allgerechten gespottet; und ich fühle schon den Anfang meinerStrafe, deren Ende ich nicht hoffen darf. Nie werd ich dir Ordnung, dir Tugend wiederherstellen können, die ich vernichtet habet Tauzende, die durch mich ihre Unschuld verloren haben, werden in ihren ewigen Elende mir fluchen; und unzählbare Tugendhafte, die ehrwürdigsten und schrecklichsten, werden von meinem Frevel zeugen. Wo werd ich mich vor diesen un? verbergen? wohin werd ich entflicht,, um nur nicht die Uebel zu erblicken, die Win einem Lande anger ichtet habe, wo Gott mir, nach d m Monarchen, die grösseste Macht anvenrauet hatte, Ordnung und Tugend in noch höherm Grade zu befördern, als ich sie zu zerstören gesucht habe ?